Skip to main content
Support
Book

Backstage of Care-work: Transnational Perspectives on Care Migration in Divided Europe

Books@Wilson logoBackstage of care-work_Cover

Publisher

Beltz Juventa, 2018

ISBN

978-3-7799-3921-4
Books@Wilson logoBackstage of care-work_Cover

Overview

Dieses Buch befasst sich mit der Versorgung von pflegebedürftigen Personen durch osteuropäische Migrantinnen und setzt damit einen wichtigen Fokus in der aktuellen Care-Debatte. Im Vordergrund steht die Analyse des Spannungsverhältnisses der simultanen Lebensführung in zwei sozial-räumlich voneinander getrennten Haushalten: dem Arbeitsort/Privathaushalt der Care-Empfänger*innen und dem Herkunftshaushalt, in dem die Familien der Migrantinnen zurückbleiben. Letzterer wird als ein Kernelement der ‚Hinterbühne‘ betrachtet, als ein Ort, der in der Debatte der Aufnahmegesellschaft meist unterbelichtet bleibt. Auf dieser ‚Hinterbühne‘ zeigen sich die Fallstricke von transnationalen Arbeitsverhältnissen, die Dilemmata migrantischer Mutterschaft, die Verknüpfung von Vaterschaft und Care im Postsozialismus sowie die Verbindung zwischen transnationaler Vermarktlichung und der Emergenz von sozialer Ungleichheit in der Form von Care-Asymmetrien. Dieser Band versteht sich als eine kritische Intervention in einem neoliberalen Politikdiskurs, der die Kommerzialisierung von Care-Arbeit als akzeptable Lösung für Versorgungslücken proklamiert.

 

About the Author

Helma Lutz

Helma Lutz

Fellow;
Professor of Sociology, Goethe University
Read More

Global Europe Program

The Global Europe Program addresses vital issues affecting the European continent, U.S.-European relations, and Europe’s ties with the rest of the world. It does this through scholars-in-residence, seminars, policy study groups, media commentary, international conferences and publications. Activities cover a wide range of topics, from the role of NATO, the European Union and the OSCE to European energy security, trade disputes, challenges to democracy, and counter-terrorism. The program investigates European approaches to policy issues of importance to the United States, including globalization, digital transformation, climate, migration, global governance, and relations with Russia and Eurasia, China and the Indo-Pacific, the Middle East and Africa.  Read more